Bekanntermaßen kann die Bearbeitung von Schadensersatzansprüchen im Lkw-Kartell mehrere Jahre dauern.
Aber warum dauert es so lange und warum lohnt es sich zu warten?

 

Was kann getan werden?

 

Wir sind uns bewusst, dass Schadensersatzklagen äußerst aufwändige und insbesondere zeitaufwändige Prozesse sein können. Dennoch ist ein Rechtsstreit beim Landgericht München in Deutschland der schnellste und effizienteste Weg, um Ergebnisse zu erzielen. Während wir auf das Gerichtsurteil warten, trägt unser Unternehmen (truckrefunds.com) alle Kosten und Risiken.

Nach Angaben von Jean-Françoise Laborde (Hrsg. 2018) in Kartellschadensersatzklagen in Europa: Wie Gerichte Kartellüberlastungen beurteilt haben, in Concurrences, Competition Law Review, * beträgt in 144 herangezogenen Kartellfällen die durchschnittliche Zeit zwischen dem Schadenseintritt und dem ersten Urteil ungefähr 12 Jahre.

 

Mit anderen Worten, die große Mehrheit der Fälle bezüglich Lastkraftwagen, auf die sich europäische Verbraucher und Unternehmen beim Transport von Gütern durch den Binnenmarkt verlassen.

 

In erster Linie bemühen wir uns um eine akzeptable außergerichtliche Beilegung. Jedoch besteht eine häufige Strategie großer Unternehmen, die in ähnliche Fälle verwickelt sind, darin, die Anspruchsteller abzuschrecken, indem sie ihnen das Leben so schwer wie möglich machen; Rechtsstreitigkeiten können mehrere Jahre dauern.

Das Gericht konnte die erste Verhandlung für einige Ende 2018 eingereichte Klagen noch nicht ansetzen. Wir wissen, dass es nicht einfach ist zu akzeptieren, dass ein Prozess Jahre dauern kann, bis er abgeschlossen ist, aber dies ist die Realität und es ist möglich, dass ein ganzes Jahr ohne große Fortschritte vergeht. Diese Situation begünstigt nur die Lkw-Hersteller, die Mitglied des Kartells sind, während sie dem Kläger zusätzliche Kosten und Risiken verursacht.

Das Lkw-Kartell bestand für 14 Jahre (1997-2011), und die Untersuchung dauerte weitere 6 Jahre. Die Europäische Kommission hat gegen Scania im September 2017 eine Geldstrafe wegen Beteiligung an einem Lkw-Kartell verhängt – dies kennzeichnete das Ende der Untersuchung.

 

Lohnt es sich so lange zu warten?

 

Die Finanzierung eines langen Schadensersatzprozesses ist für kleinere Unternehmen oder Privatpersonen nahezu unmöglich, auch wenn das potenzielle Ergebnis vielversprechend aussieht und es lohnenswert erscheint.

Wir finanzieren den gesamten Rechtsstreit für Sie und setzen alles daran, eine maximale Entschädigung zu erreichen. Wir stellen Ihnen erst dann eine Rechnung, wenn wir Ihren Fall gewonnen haben.

 

* Concurrences N°1-2019, Law & Economics, Jean-François Laborde (2018 ed.), Cartel damages actions in Europe: How courts have assessed cartel overcharges, Competition Law Review, www.concurrences.com
https://www.concurrences.com/en/review/issues/no-1-2019/law-economics/cartel-damages-actions-in-europe-how-courts-have-assessed-cartel-overcharges-88877-en

Written by Annamaria Harrison

FORDERN SIE JETZT RISIKOFREI SCHADENSERSATZ!

Das Zurückholen
Ihres Geldes muss
nicht kompliziert sein.

Da unser Honorar
erfolgsabhängig ist,
ist unser Bestreben
die maximale Höhe
für sie zu erhalten.

Wir verwenden
unsere Kompetenz
um für Sie erfolgreich
zu sein.